Rückblick auf durchgeführte Veranstaltungen

 

Apfelpressaktion 2018
Am Montag 01.10.2018 und Dienstag 02.10.2018 fand auf dem Parkplatz der Gemeindehalle Murr (Lindenweg) die diesjährige Apfelpressaktion des OGV-Murr statt. Wie bereits in den letzten Jahren wurde die gesamte Aktion maßgeblich von Herrn Friedrich Henning organisiert und durchgeführt. Hierfür bedankt sich der OGV-Murr ganz besonders bei Herrn Henning. Weitere Details folgen.

"Saftladen"
Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntag in Murr am 09.09.2018 hatte der OGV-Murr einen "Saftladen" auf dem Dorfplatz aufgemacht. Bei strahlend schönem Sonnenwetter wurden verschiedene Obstsäfte, sowohl pur als auch als Schorle, angeboten. Wir freuen uns über die reichliche Nachfrage.

 Sonnenblumenaktion 2018

Am Samstag, den 22.09.2018 war es für unseren "kleinen Gärtner" wieder soweit. Rund 25 Kinder brachten stolz ihre Sonnenblumen zur Bewertung auf den kleinen Dorfplatz. Nach einem Sommer voller Arbeit und liebevoller Pflege, konnten die Blumen von der fachkundigen Jury des OGV-Murr begutachtet werden. Schnell war klar, dass der 1. Preis an eine Blume mit stolzen 1,8 m Höhe ging. Die anderen neun ersten Preise wurden für den Gesamteindruck der Pflanze bzw. die Anzahl der Blüten vergeben. Die zehn Preisträger der ersten Preise durften sich über einen Eisgutschein von 5 Euro freuen. Alle anderen Kinder konnten sich an einem Geschenketisch noch eine Kleinigkeit heraussuchen. Wir danken allen, die dieses Jahr wieder dabei waren.

Jahresausflug 2018

Am Sonntag, 26.08.2018 fand der Jahresausflug 2018 nach Weinheim an der Badischen Bergstraße statt.

Programm: Gestartet wurde mit einer Führung durch die romantischen Altstadt (ca. 1,5 h) und hierbei konnte man auch den südländischen Flair des Marktplatzes genießen, von dem Kaiser Joseph II sagte: „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“.

Anschließend ging es, nach einer kurzen Pause, im Rahmen einer Führung durch den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof. Der über 200 Jahre alte private Hermannshof beherbergt etwa 2.000 Staudenarten, die auch als Pflanzbeispiele und Gestaltungsideen dienen.

Die Zeit zwischen 12 Uhr und 14:30 Uhr stand zur freien Verfügung, zum Mittagessen in einem der zahlreichen Gaststätten/Restaurants der Altstadt, z. B. am Marktplatz, oder zum Erkunden der Stadt oder des Hermannshof auf eigene Faust oder einfach auch nur zum Ausruhen und Genießen.

Am Nachmittag  bot sich noch die Gelegenheit einer Führung durch den Exotenwald (ca. 2 h). Hier konnten seltene Baumarten wie Riesenmammutbäume (bis 60 m hoch), chilenische Andentannen, japanische und nordamerikanische Magnolienbäume oder kalifornische Flusszedern bewundert werden. Die exotischen Baumarten sind dabei nicht nur als Einzelexemplare oder in kleinen Gruppen zu sehen, sondern es ist immer ein ganzes Waldstück mit einer Baumart bepflanzt.

Sommerschnittkurs 2018
Am Samstag, 21.07.2018 fand am Hof von Linda Blank in Murr der erste Sommerschnittkurs des OGV-Murr statt. Gestartet wurde um 9:00 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück. Der eigentliche Kurs startete  dann gegen 10 Uhr.

Blütenspaziergang 2018

Am Sonntag, den 29.04.2018 trafen sich viele interessierte Bürgerinnen und Bürger um 13:30 Uhr am Sportplatz des SGV-Heim in Murr. Der diesjährige Blütenspaziergang wurde vom Murrer Altbürgermeister Herrn Manfred Hollenbach begleitet, der zu den Themen: "Flößerei in Murr" und "Entstehung der Umgehungsstraße" fachkundige Informationen geben konnte. Bei strahlendem Sonnenschein waren über 40 Teilnehmer gekommen. Nach der Begrüßung durch die Erste Vorsitzende Dorothe Heidinger und Manfred Hollenbach, sorgte unser Referent für kurzweilige 2 Stunden Spaziergang mit vielen Informationen und Fachwissen über die Geologie des Murrtales, den historischen Verlauf der Murr, die Namensentstehung, Besiedelung und historische Funde, Entstehung der Wasserversorgung in Murr und Steinheim und die Umgehungsstraße. Unser Weg führte zur alten Obsthalle, weiter zur Obstanlage, wo wir uns nach Begutachtung des guten Fruchtansatzes einig waren, dass es dieses Jahr ein "Apfelsaftpressen" geben wird, die voraussichtlich in Murr stattfindet. Weiter ging es zum Hochbehälter, wo wir mit einem tollen Ausblick in das Murrtal und die Bottwartaler Berge belohnt wurden. Am Steinunterstand spazierten wir über die Marbacher Gemarkung zurück zur Kneipanlage, die von vielen Teilnehmern als erfrischende Kühlung genutzt wurde. Über den Floßhaussteg überquerten wir die Murr um auf dem Dorfplatz, beim Flößerfest, den Spaziergang gemütlich ausklingen zu lassen.
Der Obst –und Gartenbauverein bedankt sich recht
herzlich bei Herrn Hollenbach für die kurzweilige und informative Gestaltung des diesjährigen Blütenspazierganges.

 

Blumenschmuckabschlussabend 2017 - Ein Dankeschön an alle fleißigen Gärtner.

Am Samstag, den 2. Dezember 2017 fand traditionell unser diesjähriger Blumenschmuckabschlussabend vor dem ersten Advent statt. Die Gemeindeverwaltung und der Obst- und Gartenbauverein hatten recht herzlich dazu eingeladen.

Pünktlich um 19:00 Uhr begrüßte die Vorsitzende Dorothe Heidinger in der sehr gut besuchten Gemeindehalle die Gäste aus Murr und Umgebung, Herrn Bürgermeister Bartzsch, Altbürgermeister Hollenbach und Siegfried Lindenlaub, der die letzten 24 Jahre Vorsitzender des OGV war. Frau Heidinger ist seit dem Frühjahr die neue Vorsitzende im OGV und hatte an diesem Abend ihre erste Ansprache mit Bravour gemeistert.

Thomas Gross, der OGV-Fotograf nahm die Gäste auf eine Bilderreise durch Murrs Vorgärten mit. 2017 war ein etwas schwieriges Gartenjahr – im Frühjahr zerstörte eine kalte Nacht viele Blüten an den Obstbäumen und in manchen Gärten die schon aus-getriebenen Sträucher und Blumen. Auch die Veranstaltungen im laufenden Jahr des OGV wurden bildlich festgehalten und gezeigt.

Dann war es so weit, die OGV Theatergruppe zeigte ihr Können mit dem Lustspiel „D´r Lottogwenn oder wenn Opa über die Stränge schlägt“, dabei blieb kein Auge trocken. Ein großes Dankeschön an die Laienspieler, auch an die 2 jungen Murrer Talente, (die zum ersten Mal dabei waren) für diese tolle Leistung, der Saal dankte dies mit vielen Lachern und lang anhaltendem Applaus.

Nach dem Lustspiel wurden die Blumenschmuckpreise vergeben und die Gewinner durch den Bürgermeister Torsten Bartzsch geehrt. Wie in jedem Jahr gab es auch wieder eine Tombola, die mit schönen Preisen bestückt war.

Wir möchten uns bei allen Helfer/Innen, Unterstützern, Teilnehmer/ Innen und allen Interessierten für diesen schönen Abend bedanken

Bewertung Sonnenblumenpflanzaktion für Kinder - 2017

x

 

 

 

 

 

 

Jahresausflug 2017 an den Bodensee zur Insel Reichenau und der Blumeninsel Mainau

Am Sonntagmorgen, den 27. August 2017, startete der OGV-Murr schon um 6.30 Uhr mit dem Bus Richtung Bodensee. Das Wetter versprach gut zu werden und wir wurden nicht enttäuscht. Auf dem Parkplatz Hegau nahmen wir unser beliebtes Busvesper ein und konnten dabei die schöne Aussicht ins Hegau genießen. Frisch gestärkt fuhren wir zur Insel Reichenau. Dort erwartete uns schon die Inselführerin und es ging gleich weiter zu einer 1 ½ -stündigen Rundfahrt über die Insel. Dabei erfuhren wir, dass die Insel Reichenau die größte Insel am Bodensee ist. Die Insel hat 3.300 Einwohner, ist 4,5 km lang und max. 1,5 km breit. Die Insel ist bekannt für Gemüseanbau und Tourismus. Auf mehr als 120 ha Freiland und Gewächshausfläche wird das Gemüse angebaut. Auch der Weinbau wird auf ca. 20 ha bewirtschaftet. Wir hatten auch die Gelegenheit, frisches Obst und Gemüse einzukaufen. Auf dem höchsten Aussichtspunkt der Insel - die Hochwart, wurden wir mit einem fantastischen Ausblick auf die Alpen in der Schweiz, bis zur Halbinsel Höri, nach Konstanz, zur Riedlandschaft und die Hegauberge belohnt.

Weiter ging es zum Museum Reichenau. Vorbei am Münster St. Maria und Markus, mit dem schön angelegten Kräutergarten. Die Klosterinsel Reichenau wurde im November 2000 in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen. Im neuen Teil des Museums wird die Baugeschichte des Münsters St. Maria und Markus und des Klosters dargelegt. Weitere Themen sind der St. Galler Klosterplan, die Reliquienverehrung und die Reichenauer Buchmalerei. Nach diesen vielen Eindrücken ging es zum Mittagessen „Zum alten Mesmer“.

Am Nachmittag besuchten wir die Blumeninsel Mainau. Den Aufenthalt auf der Insel konnte jeder selbst gestalten. Als Besucher wird man in eine mediterrane Oase entführt. Über 500 Bäume, die teilweise über 150 Jahre alt sind, Palmen und einer der ältesten Mammutbäume Deutschlands gedeihen prächtig. Faszinierend auch die Blüten im italienischen Rosengarten und die tausende Dahlien. Fazit – eine Insel für die Sinne und zum Entspannen.

Es war ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag. Etwas müde aber bestens gelaunt kamen wir wieder in Murr an.

 

Start Sonnenblumenpflanzaktion 2017 für Kinder

Am Samstag, den 24.06.2017 trafen sich auf dem Schulhof der Lindenschule viele fleißige Gärtnerinnen und Gärtner bei schönstem „Sonnenblumenwachswetter“. Die Kinder waren wieder mit viel Freude dabei, es wurden ca. 80 Blumentöpfe eingepflanzt.

Jedes Kind durfte sich im ersten Schritt für den Sonnenblumenwettbewerb anmelden und seinen Pflanztopf beschriften. Dann wurde der Topf mit Erde gefüllt. Im nächsten Schritt wurden Löcher in die Erde gedrückt, so dass Soraya, die Sonnenblumensorte, gepflanzt werden konnte.

Die Gärtnerinnen und Gärtner haben ihre selbst eingepflanzten Sonnenblumentöpfe und mit einer Pflegeanleitung stolz mit nach Hause genommen. Nun heißt es abwarten und gut pflegen, damit die Pflanzen gut wachsen und sich entfalten können.

Wir, der OGV Murr, haben uns über die tolle Resonanz sehr gefreut und sind schon sehr gespannt, welche tolle Sonnenblumenpracht uns dieses Jahr wieder erwartet. Die Prämierung mit Preisen findet am 23. September 2017 um 11.00 Uhr (NICHT wie bereits angekündigt am 16.09.2017) auf dem Dorfplatz statt.

Ein besonderes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Murrer Kindergärten und der Lindenschule für das Verteilen der Einladungen.

 

Blütenspaziergang des OGV-Murr am 30.04.2017

Bei strahlendem Sonnenschein und schönsten Frühlingswetter trafen sich rund 40 Personen am Rande des Industriegebietes zum diesjährigen Blüten- bzw. Kräuterspaziergang. Dort wurden wir schon von der Kräuterpädagogin Yvonne Langen erwartet. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des OGV-Murr Frau Dorothe Heidinger, führte uns Frau Langen in die Welt der "Pflanzenfamilien – Kräuter" ein. Bei einem Rundgang stellte Sie uns drei "Pflanzenfamilien" vor. Die Zungenblütler, die Lippenblütler und die Doldenblütler. Die Zungenblütler sind die uns alle bekannten Pusteblumen = Löwenzahn und Gänseblümchen. Mit dem Saft des Löwenzahns kann auch ein Gänseblümchen als Schmuck auf die Haut geklebt werden. Diese Pflanzen sind auch als Heilpflanzen bekannt und durch ihre Bitterstoffe eine gesunde Salatbeigabe. Weitere Zungenblütler sind noch das Stiefmütterchen, Bärlauch, Schaumkraut usw. Doldenblütler: Auf Wiesen finden wir den kleinen Bärenklau, Giersch und viele mehr. Kleiner Bärenklau und Giersch sind Heilkräuter und regen den Stoffwechsel an. (Ätherische Öle, Wildgemüse, usw.) Der Giersch wächst in vielen Gärten und wird als sonstiges Unkraut angesehen, dabei steckt in dieser Pflanze soviel Gesundes. Der große Bärenklau ist dagegen sehr gefährlich, wenn wir mit ihm in Berührung kommen. Lippenblütler– Blüten: Dazu gehören Goldnessel, Guntermann, Lavendel, Wiesensalbei und viele mehr. Die Blüten sehen aus wie Lippen.
Beim Rundgang haben wir noch viel mehr Interessantes über die Kräuter in unserer Natur erfahren. Noch ein paar Tipps: Aus Giersch, Löwenzahn, Brennnessel eine Limonade herstellen, dient zur Entschlackung. Schaumkraut kann als Kresseersatz verwendet werden, die Scharfgarbe wird auch als „Augenbraue von Theo Weigel“ bezeichnet – durch die gebogene Blattform. Die Samen der Vogelmiere können über Jahrzehnte in der Erde liegen, bis sie wieder austreiben. Wir haben noch so viel mehr an Informationen erhalten, was man aus unseren Wiesenkräutern alles für unser Wohlbefinden und
unsere Gesundheit machen kann.
Wir danken Frau Langen nochmals recht herzlich für ihre
interessante und lehrreiche Führung durch unsere Kräuterpflanzenwelt.
Nach dem informativen Rundgang ließen wir beim gemütlichen Beisammensein auf dem Flößerfest des HGV Murr den Nachmittag ausklingen. Wir wünschen allen einen guten Start in die Gartensaison und freuen uns darauf, Sie nächstes Jahr wieder bei unserem Blütenspaziergang begrüßen zu dürfen.

 

Theateraufführung OGV-Murr am 17./18.03.2017

Vitales, bodenständiges, unterhaltsames schwäbisches Mundarttheater sehr zum Vergnügen von rund
360 Zuschauern an zwei Abenden bot die Theatergruppe des Murrer Obst- und Gartenbauvereins (OGV)
letzte Woche im Murrer Bürgersaal und bewies so unter anderem, dass eine schöpferische Pause von einigen Jahren und personelle Wechsel keinerlei Abstriche an der Kreativität und dem spielerischen Elan der Truppe mit sich brachten.

Mit dem Stück „Hubertus und die Mafia“ und ihrer großen Spielfreude trafen die sechs Akteure auf der Bühne und die vielen Mitwirkenden im Hintergrund genau das Zwerchfell ihres Publikums. Der Reiz, seinen Nachbarn, Geschäftskollegen oder die Verwandte in einer ungewohnten Rolle auf einer Theaterbühne zu erleben, machte dabei ein weiteres Stück des Theatervergnügens aus. Seit vielen Jahren belebte und bereicherte eine sehr aktive Theatergruppe des Obst- und Gartenbauvereins nicht nur die jährlichen, vom Verein ausgerichteten Abschlussveranstaltungen des Blumenschmuckwettbewerbs in der Gemeindehalle am Wochenende des ersten Advents, sondern auch in Wiederholungsaufführungen die von der Gemeinde getragene Veranstaltungsreihe „Kulturprisma Murr“. Jeweils zwei Mal, zum Teil sogar drei Abende hintereinander wurde das Stück im Frühjahr im Bürgersaal des Bürger- und Rathauses noch einmal aufgeführt und zog Jahr für Jahr Scharen von begeisterten Zuschauern an. 2012 war Schluss, der Abschied maßgeblicher Mitwirkender von der Theaterbühne bedeutete erst Mal das Aus des Bühnentreibens. Die verbleibenden Mitglieder der Gruppe waren jedoch so stark vom Theatervirus infiziert, dass sie – ermuntert von Mitgliedern des OGV und ermutigt von Neuzugängen – im letzten Jahr einen Neuanfang wagten. Dieser ist auf Anhieb gelungen und mit dem Stück „Hubertus und die Mafia“ landete die Truppe beim Abschluss des Blumenschmuckwettbewerbs Ende November 2016 gleich einen Volltreffer. Dieser wurde nun bei den zwei Wiederauflagen am 17. und 18. März 2017 im Bürgersaal eindrucksvoll wiederholt.

Bei Stücken wie „Hubertus und die Mafia“ geht es nicht um Tiefgang oder einen hehren Bildungsanspruch, das weiß jeder. Doch ihr Wortwitz, die Situationskomik und haarsträubende Verwicklungen und Verwirrungen bedeuten erst recht große Ansprüche an die Akteure bei der Umsetzung. Die aktuelle Schauspielerschar des OGV hat diese Aufgabe mehr als gut und mit viel Spielfreude gelöst. Anita (Eva Luber) und ihre Mutter Roswitha Hämmerle (Ute Guber) überlegen, wie sie dem eigenwilligen Vater Hubertus Hämmerle (Bernd Fischer) beibringen können, dass Eva einen Schwarm hat, den sie unbedingt heiraten möchte. Doch Mutter Roswitha bittet ihre Tochter eindringlich, mit dieser Botschaft zu warten, hat doch Hubertus gerade viel größere Sorgen: Da aus seinem geliebten Garten sieben Salatsetzlinge verschwunden sind, wittert der passionierte Gärtner die Mafia, internationale Hehlerbanden oder Schlimmeres am Werke. Er verpflichtet Frau und Tochter sowie seinen treuen, aber nicht besonders hellen Nachbarn Friedolin Mausloch (Joachim Walouch) und dessen resolute Frau Maria (Ina Hofferberth) dazu, mit ihm als Bürgerwehr dem drohenden Untergang des Abendlandes tapfer und entschlossen entgegenzuwirken. Als Hubertus und Friedolin – mit Flinte und Helmen aus Salatsieben ausgerüstet – im Vorgarten bei Nacht einen vermeintlichen Eindringling unter dramatischen Umständen dingfest machen können, scheint der Verdacht bestätigt. Doch natürlich löst sich bald alles in Wohlgefallen auf: Bei dem Verdächtigen handelt es sich in Wirklichkeit um Evas Verlobten, den vollbärtigen Lehrer Georges Bizet (Tobias Ebinger) aus dem benachbarten Steinheim. Doch trotz des französischen Namens, des Bartes und der Herkunft lässt sich Hubertus erweichen und gibt dem jungen Glück – natürlich auch zur Freude von Mutter Roswitha und der Nachbarn – seinen Segen.

Einzelleistungen und das Zusammenspiel der Schauspieler auf der Bühne waren an beiden Abenden äußerst gelungen. Mit großem Gespür für Timing bei den Sprüchen und Gags und den komischen Situationen, die die Handlung bot, spielten sie das Stück schwungvoll und lebhaft. Die verschiedenen Charaktere wurden von den Akteuren überzeugend verkörpert. Zu dem Theatervergnügen trugen auch die Mitwirkenden im Hintergrund bei: Monika Ebinger gab den Akteuren auf der Bühne als Souffleuse die notwendige Sicherheit, Frisuren und
Maske wurden gekonnt von Gretel und Arno Hettig gestaltet und Thomas und Fabian Groß sorgten als Team an der Technik für richtiges Licht und guten Ton. Für alle gab es am Schluss jeweils einen herzlichen Dank und Blumen von der Vereinsführung des OGV Murr. Nicht zuletzt trugen die Damen des LandFrauenvereins Murr mit Getränken und selbst gemachten leckeren kleinen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl der Gäste zu zwei schönen, rundum gelungenen Theaterabenden bei. Die zwei Mal fast 180 Zuschauer im gut besetzten Bürgersaal sparten denn auch an beiden Abenden nicht mit dem Lohn für die die Bühnenkünstler und alle Mitwirkenden und spendeten lebhaften und lang anhaltenden Applaus.

(Bericht der Gemeinde, Nachrichtenblatt 24.03.2017)

Jahreshauptversammlung 2017

Der Bericht folgt.

 

Schnittkurs 2017

Trotz der eisigen Temperaturen haben sich am Samstag, 14.1.2017, wieder einige Interessierte zum Schnittkurs des Obst- und Gartenbauvereins getroffen. Diesmal war der Treffpunkt bei Linda Blank, die freundlicherweise ihr umfangreiches Obstbaumsortiment zur Verfügung gestellt hat. So gab es neben Sauerkirsche, Reneklode, Apfel, Birne, Pfirsich, Süßkirche, Zwetschge auch einige Ziersträucher wie Edelflieder, Sommerfllieder, Bartblume, Silberraute, Ziergräser, Stauden und noch vieles mehr, was auf den richtigen Schnitt gewartet hat. Peter Braunsdorff hat jeweils den arttypischen Schnitt dem sehr fachlich, hoch motivierten und interessierten Teilnehmerkreis erklärt, der neugierig bereit war so viel wie möglich zu erfahren.

Nach gut zwei Stunden waren die Teilnehmer/-innen dann doch gut durchgefroren und freuten sich auf ein gemütliches Beisammensein in der beheizten Werkstatt. Dort konnten alle bei warmen Getränken, gegrillten Würstchen oder Hefezopf den Nachmittag ausklingen lassen. Aufgrund der Resonanzen hat der OGV vor, bei entsprechendem Vegetationsverlauf zu einem Sommerschnittkurs einzuladen.

Wir danken Linda Blank für ihre Gastfreundschaft und die Möglichkeit den Schnittkurs bei ihr abhalten zu können und Peter Braunsdorff für einen sehr interessanten und fachlich sehr gut begleiteten Nachmittag!

 

Blumenschmuckabschlussabend 2016

Am Samstag, den 26.11.2016 war es endlich so weit, der diesjährige Blumenschmuckabschlussabend konnte pünktlich um 19:00 Uhr beginnen. Wie jedes Jahr am Samstag vor dem ersten Advent, möchte sich der Obst- und Gartenbauverein sowie die Gemeinde für die Bereitschaft unser Ortsbild mit Blumen zu verschönern, bedanken. Nach der Begrüßung der vielen Gäste, unter ihnen auch Bürgermeister Torsten Bartzsch , ging es los mit einem Bilderrückblick über das Blumenjahr. Thomas Groß führte durch das vergangene Jahr mit beeindruckenden Fotos und einer kurzweiligen Präsentation.

Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr die Premiere der neu gegründeten OGV- Theatergruppe unter der Leitung von Bernd Fischer. Mit dem Stück „Hubertus und die Mafia“ geschrieben von Peter Schwarz wurden die Lachmuskeln ordentlich strapaziert. Im Rahmen des Kulturprismas wird das Stück am 17. + 18. März 2017 im Bürgersaal Murr nochmals aufgeführt. Karten können im Vorverkauf beim Bürgerservice im Rathaus Murr erworben werden (8,00 EUR bzw. 4,00 EUR).

Herr Bürgermeister Torsten Bartzsch nahm dann im Anschluss die Preisverleihung der Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbs vor, die sich über ihre Blumenpreise freuen durften. Wie in jedem Jahr gab es auch wieder eine Tombola, die dieses Jahr wieder mit neuen, tollen Preisen bestückt wurde. Ein großes Dankeschön kommt natürlich auch der Küchenmannschaft zu, die auch dieses Jahr die Gäste mit Essen und Trinken bestens versorgt hat. Ein weiteres großes Dankeschön kommt den vielen fleißigen Helfern zu, die vor und hinter den Kulissen für einen sehr schönen und gelungenen Blumenschmuckabschlussabend gesorgt haben. Wir danken allen Helfern, Gästen und Organisatoren und Organisatorinnen für einen sehr gelungenen und schönen Abend


Jahresausflug 2016 zur Landesgartenschau

Der OGV-Jahresausflug ging diesesmal zur Landesgartenschau nach Öhringen. Bei erfrischendem Regen zur Busfahrt machte sich der Obst- und Gartenbauverein am Sonntag, den 28.08.2016, im klimatisierten Bus auf den Weg nach Öhringen. Nach der tagelangen Trockenheit und Hitze tat die kleine Abkühlung der Natur und den Ausflüglern gut. Pünktlich zum Busvesper hat der Himmel wieder aufgeklart und es konnte im Freien gevespert werden.
Gestärkt konnte es dann losgehen zum Schlosshof, wo die Teilnehmer/-innen schon von zwei Gästeführern erwartet wurden. In zwei Gruppen zu je 24 Teilnehmer/-innen wurden die Interessierten durch das Gartenschaugelände geführt.

Los ging es im barocken Hofgarten, der sich mit altem Baumbestand und neu gepflanzten Alleen und wunderschönen Blumenrabatten von seiner schönsten Seite zeigte. Die Teilnehmer/-innen erfuhren geschichtliche Daten und Fakten, vorbei ging es am neu angelegten Tiergehe zu
einem Ausgang, danach ein Wegstück außerhalb des Gartenschaugeländes zum Cappelrain, dort entlang der Ohrn, ein Flusslauf der zur Gartenschau rekultiviert und erlebbar gestaltet wurde. Danach ging es durch den Zauberwald, vorbei am Kletterturm in den Landschaftspark Cappelaue, mit dem einzigartigen Limesband, fantastischen Schaugärten und vielen Ausstellungsbeiträgen. Diese konnten nach der Führung auch nochmal intensiv begutachtet und bestaunt werden. Das Hofgut war der letzte Gartenteil der geführten Besichtigung. Auch hier gab es verschiedene Ausstellungsbeiträge, z. B. der Baumschulen, der Friedhofsgärtner und der Steinmetze. Nachdem sich die Gruppe dankend von den beiden Gästeführern verabschiedet hat, ging es nun auf eigene Faust los und die Gartenschau konnte erkundet werden. Trotz der anfänglichen Abkühlung kamen die Sonne und die Wärme wieder zurück, so dass besonders die Schattenplätze zum Ausruhen sehr beliebt waren.

Insgesamt war es ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag und die Gartenschau ist sicherlich auch einen zweiten Besuch wert.

Wir danken allen Mitfahrerinnen und Mitfahrern für einen tollen Tag!


 

Start Sonnenblumenaktion für Kinder 2016

Los geht’s! Die diesjährige Sonnenblumenaktion hat begonnen. Am Samstag, den 11.06.2016 trafen sich auf dem Schulhof der Lindenschule viele fleißige Gärtner/-innen, die auch der Regen zum Glück nicht abhalten konnte.

Manche kannten die Aktion schon und waren schon Fachgärtner/-innen, andere waren zum ersten Mal dabei, haben aber genauso fleißig gepflanzt. Jedes Kind durfte sich im ersten Schritt für den Sonnenblumenwettbewerb anmelden und dann seinen Pflanztopf beschriften. Dann wurde der Topf mit Erde gefüllt. Im nächsten Schritt wurden Löcher in die Erde gedrückt, so dass Soraja, die Sonnenblumensorte, gepflanzt werden konnte. Die Gärtnerinnen und Gärtner

haben ihre Töpfe mit der Sonnenblume und mit einer Pflegeanleitung mit nach Hause genommen. Nun heißt es abwarten und gut pflegen damit die Pflanzen gut wachsen und sich entfalten können.

Wir, der OGV, haben uns über die tolle Resonanz sehr gefreut und sind schon sehr gespannt welche tolle Sonnenblumenpracht uns dieses Jahr wieder erwartet. Die Prämierung mit Preisen findet am 10. September 2016 auf dem Dorfplatz statt (eine gesonderte Einladung folgt).

Ein besonderes Dankeschön gilt an dieser Stelle den Murrer Kindergärten und der Lindenschule für das Verteilen der Einladungen.

 

Blütenspaziergang 2016

Am Sonntag, den 24. April 2016 fand unser desjähriger Blütenspaziergang statt. Das Aprilwetter macht ja bekanntlich was es will - und an diesem Sonntag hat es sich erfreulicherweise von seiner besten Seite gezeigt. So ging es um

13:30 Uhr am Floßhaussteg begleitet von einem kurzen Regenschauer los. Fast 50 Leute waren gekommen. Der Regen hat es nicht lange ausgehalten und wurde von der Sonne verdrängt und hat die Wanderung vorbei an den Obstanlagen zu einem schönen Naturschauspiel gemacht. Viele Obstbäume stehen schon in voller Blüte und so konnten viele Eindrücke (inklusive blauer Riesenkäfer) bis zum Treffpunkt am neuen Wald gesammelt werden.

Dort erwartete uns bereits Revierförster Jürgen Weis. Er hat uns einen sehr guten Einblick in den Aufbau und die Entwicklung des neu aufgeforsteten Waldes gegeben. So gab es drei Bauabschnitte zwischen 2006 und 2011, in der die

„grüne Zunge“ in die Landschaft eingebaut und eine neue ökologische Aufwertung begonnen hat. Eichen, Buchen, teilweise Lärchen und Nadelhölzer, Eschen und vieles mehr haben nun die Zeit zu wachsen, ihre Wurzeln zu vertiefen und zu verankern. Die Pflege muss sehr sogfältig erfolgen und leider kommt es auch hier manchmal dazu, dass Bäume wieder entfernt werden müssen. Vor allem die Esche, die von einem sehr hartnäckigen Pilz befallen werden kann, muss, um andere Bäume zu schützen aus der „Gefahrenzone“ gebracht werden. Der Pilz ist sehr aggressiv und die Esche stirbt innerhalb einiger Jahre von oben nach unten ab. Mit solcher Problematik, aber auch mit vielversprechendem Wachstum und Neuaufbau ist die Arbeit am Neuen Wald verbunden.

Wir danken Jürgen Weis an dieser Stelle herzlich für seinen sehr interessanten und informativen Einblick und einen tollen Spaziergang durch den neuen Wald!

Im Anschluss konnte bei einem gemütlichen Beisammensein beim Angelsportverein Murr der Nachmittag mit köstlicher Bewirtung seinen Ausklang finden. Wir danken an dieser Stelle dem Angelsportverein für die leckere Verkostung!

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2016
Am Freitag, den 11.03.2016 fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins im SGV Vereinsheims statt. Der 1. Vorsitzende, Siegfried Lindenlaub konnte an diesem Abend rund 30 Mitglieder begrüßen. Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgte sein Bericht zu Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr. Dies waren u.a. der Blütenspaziergang mit Herrn Fritz Blank und einer Landwirtschaftsführung, Sonnenblumenaktion, Sommerferienprogramm, der Jahresausflug nach Bonndorf und zum Titisee mit einem Schinkenseminar, die Apfelsaftaktion, Nistkästenbauvorbereitungen und der Jahresabschluss mit dem Blumenschmuckabschlussabend. Dort gab es einen Jahresrückblick in Bildern von Thomas Groß und die „Käsberghurgler“ aus Mundelsheim haben das Programm abgerundet. Ein besonderer Dank galt hier Frau Claudia Glemser vom Blumenhaus Seidel für den tollen Blumenschmuck.
Als nächstes folgten die Berichte des Kassierers, der Schriftführerin und der Kassenprüfer Herr Michael Hentschel und Herr Harald Olbort (beide wurden im Amt bestätigt). Der gesamte Vorstand einschließlich Kassierer wurden einstimmig entlastet. Wahlen gab es in diesem Jahr keine. Aber auch in diesem Jahr konnte der OGV wieder einigen Mitgliedern für ihre 25-jährige Treue und Vereinszugehörigkeit danken: Frau Erika Grix, Herr Joachim Fischer, Herr Stefan Gustetic und Herr Edgar Sailer.

Die Nistkästenkontrolleure Herr Fritz Mäule und Herr Arno Hettig waren auch wieder unterwegs. Nach wie vor finden sich viele Blau- und Kohlmeisen in den Nistkästen- sogar ein Siebenschläfer hat die Behausung schon genutzt.
Im Anschluss an das offizielle Programm hat Herr Heinz Trautwein von seiner Reise durch England berichtet und alle Anwesenden an seinen Impressionen und Erfahrungen teilhaben lassen.
Ein Dank gilt allen Mitgliedern und Unterstützern, die den Verein beleben, unterstützen und begleiten.
 

 

Schnittkurs 2016 

Am Samstag, 05. März 2016 waren trotz des starken, anhaltenden Regens viele Interessierte zum diesjährigen Schnitttkurs des OGV bei Familie Blank gekommen. Herr Günter Plonka, Obstbauberater vom Landkreis Ludwigsburg, hat mit seinem Fachwissen viele Fragen klären und viele Tipps weiter geben können. So hat er einen Einblick in das Schneiden von Fruchtholzschnitt gegeben, aber auch von dem Umgang mit dem richtigen, wichtigen Werkzeug. Vor allem die Birne und die Zwetschge standen im diesjährigen Fokus.
Leider wurde der Regen immer stärker und andauernder, so dass die Beteiligten froh waren, bei der anschließenden Hocketse die Möglichkeit zu haben, sich bei einem gemütlichen Beisammensein und einem Glas Glühwein, Kaffee, Bier oder Saft wieder aufzuwärmen und sich mit einer Bratwurst oder einem Stück Hefezopf zu stärken. Wir danken Hr. Plonka für seine Zeit und seine Bereitschaft auch in diesem Jahr wieder einen Einblick in die richtigen Schnitttechniken zu geben, sowie für seine Tipps und die Weitergabe seines Fachwissens! Wir wünschen allen einen guten Start ins Gartenjahr und freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen.

Abschlussabend der Blumenschmuckbewertung 2015
Am Samstag 28.11.2015 fand der Abschlussabend der diesjährigen Blumenschmuckbewertung in Murr in der Gemeindehalle Murr statt. Es wurde zu einem abwechslungsreichen Abend eingeladen. Nach einem gutschmeckenden Abendessen, dürfe man sich, bei leckeren Getränken, auf einen "Rundgang" durch das blumen- und blütengeschmückte Murr freuen, bevor wieder ein unterhaltsames Programm zu sehen war. Der Abschluss wird die Preisverleihung durch Herrn Bürgermeister Bartzsch sein.  

 

Sonnenblumenaktion für Kinder 2015 - Bewertung

Ein Sonnenblumenmeer zur Preisverleihung auf dem Dorfplatz
   Am Samstag, 12.09.2015 fand die Preisverleihung unserer diesjährigen Sonnenblumenaktion statt. Nachdem die Sonnenblumen von den Gärtnerinnen und Gärtnern mit viel Geduld fleißig gepflegt, umsorgt und versorgt wurden, war es nun an der Zeit die Pflanzen zu bewerten.

   Herr Lindenlaub begrüßte zunächst alle Kinder und Eltern und die Mitglieder des OGV freuten sich über ein so tolles Blumenmeer aus rund 40 Sonnenblumen.      

Nachdem alle Blumen aufgestellt waren (Eltern und Kinder waren nicht hinter den Pflanzen, um eine personenabhängige Bewertung zu vermeiden) wurden die 10 schönsten, größten und kräftigsten Pflanzen ausgesucht. Es viel sehr schwer eine Entscheidung zu treffen und die Sonnenblumen, die alle so toll gelungen sind zu bewerten. Deshalb durften sich auch nach den ersten 10 Gewinnern (Eisgutschein vom „Eiscafé Mille Miglia“) alle anderen Kinder neben Gummibärchen noch diverse Preise aussuchen bis nichts mehr übrig blieb.
   Wir danken allen Gärtnerinnen und Gärtnern auch in diesem Jahr für ihr Engagement, ihre Teilnahme und ein tolles Blumenmeer auf dem Dorfplatz! 

 

Jahresausflug 2015 nach Bonndorf

   Bei strahlendem Sonnenschein machte sich der Obst- und Gartenbauverein am Sonntag, den 30.08.2015, im klimatisierten Bus auf Ausflugstour nach Bonndorf. Bonndorf, vielen bekannt aus dem Regionenspiel 2014 liegt im Südschwarzwald zwischen Freiburg und Donaueschingen auf einer Höhe zwischen 800 und 1000 m über dem Meer.
   Den ersten Halt gab es am Rastplatz an der Wutachmühle, ca. 20 km vor Bonndorf. Das mitgebrachte Vesper wurde verteilt und weckte die zur Ruhe gekommenen Lebensgeister wieder auf. So waren alle hellwach um in Bonndorf in den Schloss-Narrenstuben alles Wissenswerte über die schwäbisch-alemannische Fasnet zu erfahren. In 15 Narrenstuben des über 400 Jahre alten Bonndorfer Schlosses konnten über 400 lustig-witzig dreinblickende Miniaturen – originalgetreue Nachbildungen der schönsten Fasnetfiguren aus Schwarzwald, Baar, Hegau, vom Hochrhein, Bodensee, von Schwaben und aus dem Allgäu bestaunt werden. Im Schlossgewölbe des barocken Schlosses sind Original holzgeschnitzte Masken untergebracht. Wir waren dort in einer Fasnetshochburg.

Kaum waren wir mit der Führung fertig ging es zu einem weiteren Höhepunkt unseres Ausfluges. In einem Lokal wurde ein „Schinken- Seminar“ abgehalten. Über eine Power-Point Präsentation wurde uns erklärt wie der Schwarzwälder Schinken vom lebenden Schwein zum fertig geräucherten Schinken wird. Nachdem alle das Seminar mit Bravour bestanden hatten ging die Zwischentüre auf und wir konnten uns am kalt-warmen deftigen Schinkenbuffet satt essen. Den Besuch des Japangartens haben wir auf Grund der sengenden Sonne ausgesetzt und fuhren dafür  durch herrliche Schwarzwaldlandschaft am Schluchsee vorbei zum Titisee. Welche Überraschung, wir waren nicht die einzigen Gäste am Titisee, viele hatten die gleiche Idee. Nachdem die Zeit am Titisee zur freien Verfügung stand, konnte jeder machen was er wollte, es sollen sogar einige gebadet haben. Boot fahren, Kaffee trinken, spazieren laufen, alles war möglich, um sich eine schöne Zeit dort zu verbringen.
    Um 17:30 Uhr ging dann der Bus wieder Richtung Heimat und gegen 19:30 trafen wir wieder wohlbehalten in Murr ein, jeder erhielt sein kleines Präsent vom Schinkenseminar und alle waren rundum zufrieden und bereit für den Start in eine neue Woche. 
   Wir danken allen Mitfahrerinnen und Mitfahrern für einen tollen Tag und Bonndorf für die tolle Gastfreundschaft! 

 

Sonnenblumenaktion für Kinder 2015

     Der Startschuss zum diesjährigen Sonnenblumenwettbewerb ist gefallen - am Samstag, den 13.06.2015 trafen sich auf dem Schulhof der Lindenschule viele fleißige Gärtnerinnen und Gärtner.      

Im ersten Schritt der Aktion durfte sich jedes Kind für den Sonnenblumenwettbewerb anmelden und einen Topf mit Pflanzenerde füllen. Dann konnten die Samen der Sonnenblumen von den Kindern eingepflanzt werden. Dazu wurden drei Löcher in die Erde gedrückt und mit je einem Samenkorn gefüllt.

     Die Gärtnerinnen und Gärtner haben ihre Töpfe mit der Sonnenblume, die den Namen "Soraya" trägt mit einer Pflegeanleitung mit nach Hause genommen. Nun heißt es abwarten und gut pflegen damit die Pflanzen gut wachsen und sich entfalten können.

     Wir, der OGV-Murr, haben uns über die große Resonanz sehr gefreut und sind schon sehr gespannt welche tolle Sonnenblumenpracht uns dieses Jahr bei der Prämierung wieder erwartet. Diese findet am 12.09.2015 von 11-12 Uhr auf dem Dorfplatz statt (eine gesonderte Einladung folgt).

     Ein Dankeschön geht an dieser Stelle den Murrer Kindergärten und der Lindenschule für das Verteilen der Einladungen zu.

 

Blütenspaziergang 2015

Sonntag, 26.04.2015, 13:30 Uhr, Schulhof Lindenschule
 .

 

Jahreshauptversammlung 2015 

Am Freitag den 27.Februar fand im großen Saal des SGV-Vereinsheims in Murr die diesjährige Jahreshauptversammlung des OGV statt. Siegfried Lindenlaub konnte als Erster Vorsitzender wieder viele Mitglieder und unseren Bürgermeister Torsten Bartzsch begrüßen.

Nach der Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, gab er einen Überblick über die Aktionen und Veranstaltungen seit der letzten Jahreshauptversammlung. Stichworte sind hier: Blütenspaziergang, Sonnenblumenaktion für Kinder, Mitwirkung beim Sommerferienprogramm, Jahresausflug, Dorfplatzfest, Apfelpressaktion, Schnittkurs und Nistkastenpflege. Ein besonderer Höhepunkt ist immer der große Abschlussabend des Blumenschmuckwettbewerbs Ende November. Hier konnten sich wieder fast 300 Besucher in der Gemeindehalle, darunter zahlreiche Gewinner des Wettbewerbs, über das gute Essen und die anschließende Fotoshow sowie das Mundartstück der Theatergruppe s'Ensemble aus Ingersheim erfreuen.

Es folgte der Bericht des Kassierers, der Schriftführerin und der Kassenprüfer; wobei die bisherigen Prüfer Herr Joachim Hentschel und Herr Harald Olbort sich dankenswerterweise wieder zur Verfügung stellten und gewählt wurden. Anschließend konnte der Kassierer und der gesamte Vorstand entlastet werden.

Im Rahmen der turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde als neuer Kassierer Herr Dr. Markus Muzic gewählt (siehe unten) und der 2. Vorsitzende Heinz Nübel sowie die Beisitzer Gerhard Bezner und Jürgen Frech bestätigt.

Auch in diesem Jahr bedankte sich der Verein bei 7 Mitgliedern für ihre 25-jährige Zugehörigkeit (Herbert Bickel, Inge Brandenburger, Erich Härer, Antje Hentschel, Herbert Schock, Frank Schwarz, Wolfgang Traub) und überreichte ein kleines Geschenk sowie eine Urkunde. Eine besondere Ehrung und eine besondere Danksagung galt dem langjährigen Kassierer des OGV Herrn Werner Schäfer, der nach 30 Jahren im Dienste des Vereins das Amt abgab, und seiner Frau Erika die ganz maßgeblich am Erfolg der bis vor 3 Jahren aufgeführten eigenen Theaterstücke Anteil hatte.

 

Schnittkurs 2015  

Samstag, 10.01.2015, 13:30 Uhr, Bauhof  

   Trotz stürmischen Wetters und dem ein oder anderen Regentropfen waren am wieder viele Interessierte zum diesjährigen Schnittkurs zum Bauhof in Murr gekommen.
Herr Günter Plonka, Obstbauberater vom Landkreis Ludwigsburg, hat mit seinem Fachwissen viele Fragen klären und viele Tipps weiter geben können. So hat er einen Einblick in das Schneiden von Fruchtholzschnitt gegeben, aber auch von dem Umgang mit dem richtigen, wichtigen Werkzeug. Den Zuhörern hat er z.B. vermittelt, dass es von Vorteil sein kann, erst kurz vor Vegetationsbeginn mit dem Schneiden zu beginnen. Am Ende wurden noch Sträucher auf dem Bauhofgelände gepflanzt  und auch hier gab Hr. Plonka viele wichtige Tipps.

 

   Im Anschluss gab es für alle Beteiligten die Möglichkeit sich bei einem gemütlichen Beisammensein und einem Glas Glühwein, Kaffee, Bier oder Saft wieder aufzuwärmen und sich mit einer Roten oder einem Stück Hefezopf zu stärken.

   Wir danken Hr. Plonka für seine Zeit und seine Bereitschaft auch in diesem Jahr wieder einen Einblick in die richtigen Schnitttechniken zu geben, sowie für seine Tipps und die Weitergabe seines Fachwissens! 

 

Abschlussabend Blumenschmuckwettbewerb 2014

Am Samstag, 29. November 2014, fand unser diesjähriger Blumenschmuckabschlussabend statt, traditionell vor dem ersten Advent. Die Gemeinde Murr und der Obst- und Gartenbauverein Murr haben recht herzlich dazu eingeladen. Um 19 Uhr ging es los. Nach einer Begrüßung durch unseren 2. Vorsitzenden Heinz Nübel hat Thomas Gross mit einer Bilderreise durch das Jahr 2014 einen Einblick in Veranstaltungen des OGV und Eindrücke aus Murrer Gärten gewährt. Obwohl der Sommer recht wechselhaft war, sind tolle Blütenprachten entstanden.
Im Anschluss hat die Theatergruppe „S´Ensemble“ aus Ingersheim das Theraterstück „D´r chinesische Nackthond“ gezeigt. Der Einblick in das Eheleben von Herrn und Frau Katzenwadel hat den Zuschauern viel Freude bereitet.
Nach dem Lustspiel wurden die Blumenschmuckpreise vergeben und die Gewinner durch Bürgermeister Thorsten Bartzsch geehrt.
Leider kam es zu Unannehmlichkeiten bei der diesjährigen Tombola. Der Loslieferant hat dem Verein "falsche" Lose geliefert, d.h. Lose und Gewinnnummern stimmten nicht überein. Wir bedauern den Vorfall sehr !
Wir möchten uns auch ausdrücklich bei den vielen Helferinnen und Helfern, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und allen Interessierten für den schönen Abend und einen schönen Einstieg in den Advent bedanken.
 

 

Apfelpressaktion 2014

Am Dienstag, den 14.10.2014 führt der OGV-Murr wieder eine Apfelpressaktion durch. Alle Interessierten konnten im Bauhof Pleidelsheim ihre Äpfel pressen  und den Saft steril verpacken lassen.

 

 

Dorfplatzfest 2014

Samstag, 13.09.2014 und Sonntag, 14.09.2014

Im Rahmen des Dorfplatzfestes in Murr war der OGV mit einer Saftbar vertreten. Die zahlreichen Besucherinen und Besucher konnten aus zahlreichen naturnahen Fruchtsäften auswählen oder einen guten schwäbischen Most genießen. Direkt nebenan bot der LandFrauenverein köstliche Brotaufstriche an.
Am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr fand dann auf der Bühne die Bewertung der Sonnenblumen im Rahmen des diesjährigen Sonnenblumenwettbewerbs statt. Teilnehmen konnten alle Kinder die auch im Frühjahr beim Start mit dabei waren. Mit über 60 zu bewertenden Sonnenblumen waren die Bewertung eine echte Herausforderung. Als Preise wurden Gutscheine des Eiscafes Mille Miglia, Keramikspardosen, Kerzen in Form großer Gummibährchen und bunte Gießkannen verteilt.

 

 

Start des Sonnenblumenwettbewerbs 2014

Samstag, 24.05.2014

     Mehr als 100 Kinder sind zur Lindenschule gekommen und haben an der Aktion teilgenommen. Dabei wurden in einem ersten Schritt der Aktion die Samen der Sonnenblumen von den Kindern eingepflanzt.

     Nun liegt es in der Hand der kleinen Gärtner, wie die Sonnenblumen gepflegt werden und weiter wachsen können. Sind die ersten Pflänzchen sichtbar, können sie einmal in der Woche etwas Blumendünger bekommen. Zur Prämierung der Sonnenblumen gibt es eine extra Einladung.

     Wir haben uns sehr über die tolle Resonanz gefreut und sind alle sehr gespannt welche Erfahrungen die Kinder machen und wie die Sonnenblumen wachsen und gedeihen.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Gärtnerei Fleischle für die Bereitstellung des Erdsubstrates. 

 

Blütenspaziergang 2014

Sonntag, 27.04.2014

     Am Sonntag, den 27. April war es soweit. Der Obst- und Gartenbauverein Murr lud zum diesjährigen Blütenspaziergang ein.
Bei richtigem Aprilwetter, zwischen Sonne und Regen,  hat sich eine große Gruppe Wanderfreudiger und Interessierter am SGV- Vereinsheim, um 13:30 Uhr eingefunden. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Siegfried Lindenlaub ging es los. Der Spaziergang begann unter einer in der Blüte stehenden Kastanie und ging weiter Richtung Gruppenklärwerk Häldenmühle. Der dortige Betriebsleiter Herr Knie, empfing die Gruppe und los ging eine interessante und aufschlußreiche Führung über den Kreislauf unserer Abwasserversorgung.


Das Gruppenklärwerk Häldenmühle versorgt die ansässigen Städte und Gemeinden Marbach, Murr, Benningen, Steinheim, Großbottwar und Erdmannhausen - insgesamt ca. 80 000 Menschen.
Dabei wird in einem ersten Schritt das verschmutzte Wasser über Schneckenpumpen nach oben gepumpt. Dann wird das Wasser wieder nach unten geleitet, wo es biologische, chemische und mechanische Klärvorgänge durchlaufen kann. Dabei werden zunächst größere Bestandteile mit einem großen Rechen aussortiert. Dann wandert das Wasser weiter in große Becken, wo wiederum Bestandteile zum Boden sinken. Dieser Schlamm wird in verschiedenen Arbeitsvorgängen in die Faulbehälter transportiert. Bis zu diesem Zeitpunkt sind zahlreiche Bakterien damit beschäftig das Wasser zu reinigen. Dem nassen Faulschamm wird dann das Wasser entzogen, so dass eine feste Schlammmasse entsteht. Diese wird in unterschiedlichen Anteilen zum Beispiel vom Geflügelhof Föll weiter verwertet. Dies war nur ein Bruchteil dessen was Herr Knie den begeisterten Zuhörern gezeigt und erklärt hat und beschreibt nur einen Teil der Arbeitsvorgänge der ganzen Anlage, die sich zu 80% mit eigenem Strom versorgen kann.
Dass in solch einer Kläranlage viel Arbeit steckt und großes technisches Wissen und eine hohe Einsatzbereitschaft notwendig sind, hat dieser kleine Einblick gezeigt.
Ein großes Dankeschön gilt insbesondere Herrn Knie, der sich die Zeit genommen hat und mit viel Begeisterung auch die Zuhörer für die Funktion der Kläranlage begeistern konnte. Vielen Dank! Einmal mehr wurde klar, dass Wasser ein kostbares Gut ist, was es zu schützen und zu pflegen gilt.  

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2014

Freitag, 21.02.2014; Bericht zur Versammlung:

     Am letzten Freitag den 21. Februar 2014 konnte der 1. Vorsitzende Sigfried Lindenlaub wieder zahlreiche Mitglieder im großen Nebenraum des SGV-Vereins-

heims begrüßen – jedes vierte Mitglied war zur Jahreshauptversammlung 2014 gekommen.

     Nach der Begrüßung, fasste der 1. Vorsitzende die Aktivitäten des letzten Jahres zusammen. Er spannte den Bogen von dem Blütenspaziergang am 21. April, der dieses Mal zum Biotop"Riedbachaue" in Pleidelsheim führte, über die Sonnen-blumenaktion für die Kinder, die Mitwirkung im Sommerferienprogramm (Nist-kastenbau und Besuch Vogelwarte Hohenbeilstein), den ganztägigen Jahresausflug nach Ansbach im August,bis zur Apfelsaftpressaktion am 9. Oktober und dem Schnittkurs zu Beginn dieses Jahres. Besonders hervorzuheben, wie jedes Jahr, war der Murrer Blumenschmuckwettbewerb mit seinen zwei Bewertungsrundgängen und dem großen Abschlussabend mit der Auszeichnung der Gewinner am 30. November. Abgerundet wurde der unterhaltsame Abend in der Gemeindehalle, bei gutem Essen und Getränken, durch drei Mundartstücke der Theatergruppe aus Ingersheim. Siegfried Lindenlaub danke allen aktiven Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und allen Mitgliedern für ihre Unterstützung, ohne die die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen nicht möglich wären.

     Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden, des Kassierers und der Kassenprüfer wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

     In diesem Jahr standen auch wieder Wahlen eines Teils desVorstandes an. Für drei Jahre wiedergewählt wurde Siegried Lindenlaub als 1. Vorsitzender sowie Tobias Ebinger, Heinz Fried und Andrea Weil als Beisitzer. Wieder besetzt werden konnte die Aufgabe des Schriftführers,durch Patricia Nägele.

      

Ehrungen: 

     Es ist dem Obst- und Gartenbauverein immer eine besondere Freude langjährige Mitglieder auszuzeichnen, ihnen für die Treue über die vielen Jahre (Jahrzehnte) zu danken und neben der Urkunde ein kleines Geschenk zu überreichen.

     In diesem Jahr konnten ausgezeichnet werden: Herr Gerhard Könninger für 60 (!) Jahre Mitgliedschaft sowie für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Frau Margarete Bürkle und Frau Lore Wagner sowie Herr Martin Blank, Herr Hans Blankenhorn, Herr Manfred Hofmann, Herr Harald Olbort und Herr Kurt Preissler.

  

Schnittkurs 2014
Samstag, 11.01.2014; Bericht zur Veranstaltung:
 

     "Wenn ich jetzt außer Käfer und Insekten auch Äpfel auf meinen Bäumen haben will?", diese und andere Fragen hat Herr Günter Plonka, Kreisobstbaufachberater im Landratsamt Ludwigsburg, bereitwillig und präzise auf einer Obstbaumwiese in Murr beantwortet. Über zwei Stunden hat Herr Plonka gesägt, geschnitten, Werkzeuge erklärt, die Unterschiede von Blatt- und Blütenknospen erklärt, an Zweigen gezeigt, was ein-, was zwei- und was dreijährig ist, sodass am Schluss so mancher Teilnehmer lobend erwähnte, dass er oder sie "heute viel neues gelernt hat".

     Herr Plonka ist auch darauf eingegangen, dass unsere Streuobstwiesen nicht nur dem Mostobst dienen, sondern dass diese Wiesen auch eine wesentliche Aufgabe in unserem ökologischen System erfüllen und wir sollen auch manches Totholz erhalten.

     Mit vielen Informationen gefüttert, traf man sich anschließend zum Aufwärmen in einer angrenzenden, gemütlichen Halle und konnte dort, bei Roten und Glühwein, noch so manches Gespräch in geselliger Runde führen. 

 

Abschlussabend Blumenschmuckwettbewerb 2013

Samstag, 30.11.2013; Bericht zur Veranstaltung:

     Ruck, zuck war letzten Samstagnachmittag die Gemeindehalle mit Tischen und Stühlen versehen, die Blumenpreise aufgebaut, die Tombola liebevoll zusammengestellt - warum? Weil wir viele Helfer dabei hatten, die wussten, wo sie hinlangen mussten. Zwischenzeitlich wurde in der Küche das Essen vorbereitet. Die Bedienungen standen bereit und so konnten um 18:00 Uhr unsere Gäste in die schön dekorierte Halle eintreten.

     Eine besondere Blütenpracht waren die 1., 2. und 3. Preise, Orchideen, Weihnachtssterne und Alpenveilchen, die am Schluss der Veranstaltung mit Herrn Bürgermeister Torsten Bartzsch zusammen, den eingeladenen Preisträgern überreicht wurden.

     Bevor es aber dazu kam, unterhielt die Ingersheimer Theatergruppe "s'ensemble" mit einem Schwätzle im Treppenhaus, wo es um handgeschabte oder gedruckte Spätzle ging, wie es in den Sitzreihen eines richtigen Theaters zugehen könnte und zum Schluss noch mit welchen Schwierigkeiten eine Bedienung in einem Nobelrestaurant zu kämpfen hatte.

     Der vom Vereinsfotografen Thomas Groß zusammengestellte Jahresrückblick wurde von seiner Frau Ute Groß gekonnt kommentiert. Mit der Ausgabe der Tombolapreise ging ein kurzweiliger Blumenschmuckabschlussabend zu Ende.

     Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Ein extra Dankeschön an Frau Claudia Glemser (Blumenhaus Seidel) die uns die Dekoration zur Verfügung gstellt hat.   

 

 

Abschluss Sonnenblumenwettbewerb 2013

Samstag, 21.09.2013; Bericht zur Veranstaltung: 

     Am Samstag fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof der Lindenschule die Bewertung der Sonnenblumen statt. Die Kinder der Murrer Kindergärten und Grundschule hatten sie am 8. Juni dieses Jahres gesät.

     Viele kleine Gärtnerinnen und Gärtner kamen mit ihren Eltern, Großeltern sowie ihren Sonnenblumen. Gespannt warteten alle auf das Ergebnis der Bewertung. Von Mitgliedern des Vorstandes wurden die Blumen gemessen und der Gesamteindruck der Pflanzen begutachtet. Schließlich stand fest: Der erste Platz ging an die höchste Sonnenblume mit 160 cm, gefolgt vom zweiten und dritten Platz mit 144 bzw. 142 cm. Weitere Preise wurden für die noch in voller Blüte stehenden Pflanzen vergeben.

      Im Vordergrund stand aber das gemeinsame Gärtnern, und so konnte jedes Kind eine Gießkanne als Anerkennung der Mühe mit nach Hause nehmen.

     Vielen Dank, dass Ihr mitgemacht habt und wir freuen uns schon heute auf den Wettbewerb im nächsten Jahr. Besonders bedanken möchten wir uns für die Unterstützung der Lindenschule und der Kindergärten." 

 

Tagesausflug 2013 "Ansbach/Brombachsee"

Sonntag, 25.08.2013; Bericht zur Veranstaltung: 

     Am Sonntag fuhr eine überschaubare Anzahl von Teilnehmern in eineinhalbstündiger Busfahrt nach Ansbach. Nach dem obligatorischen Busvesper wurden wir in der Residenz empfangen und erhielten eine interessante Führung von einer engagierten Schlossführerin. Sie führte uns durch die 27 Prunkräume der Residenz. Mit großem Interesse folgten wir den Ausführungen von Frau Hahn und wurden anschließend im unteren Foyer von einem kompetenten Gesprächspartner empfangen, der mit uns dann die Straße überquerte und im Hofgarten der Residenz die Parkanlagen mit den leuchtend bunten Sommerflorbeeten, den vierreihigen Lindenalleen und der Organgerie mit einer Vielzahl von Kübelpflanzen zeigte und erklärte. Zum Mittagessen fuhren wir dann mit dem Bus zum kleinen Brombachsee, um von dort aus nach dem Essen in Europas einzigartigen Fahrgast-Trimaran zu steigen. Mit diesem Linienschiff fuhren wir von Ramsberg nach Absberg, Enderndorf, Allmannsdorf, Pleinfeld/Wald, um in Ramsberg wieder auszusteigen. Die Zeit auf dem Schiff nutzten wir zum Kaffeetrinken.

     Leider war es uns auf Grund des Dauerregens, zum Teil Starkregens, nicht vergönnt, geplante Spaziergänge durchzuführen. Trotzdem fuhren wir mit vielen Eindrücken zufrieden wieder nach Murr zurück.